KNABENCHOR - COLLEGIUM IUVENUM STUTTGART

Münsterplatz 1 89073 Ulm
Veranstalter: Münsterkantorei, Grüner Hof, 89073 Ulm, Deutschland

Tickets

Karten bei allen Vorverkaufsstellen (trafitti, Südwest Presse, Roxy etc.) und an der Abendkasse

Veranstaltungsinfos

Der ökumenische Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart wurde 1989 gegründet. Der Chor versteht seine Arbeit nicht nur rein musikalisch, sondern auch als außerschulische Jugendbildung und sozialpolitischen Auftrag.

Ziel der musikalischen Arbeit ist, an die über 1.000-jährige Tradition berühmter Knabenchöre anzuknüpfen und die jahrhundertealte Kultur geistlicher Chormusik weiterzutragen.

Die Literatur wird gemeinschaftlich erarbeitet. Ziel ist dabei vor allem, dass die Knaben das jeweilige Werk intellektuell und emotional erfassen. Die religiösen Inhalte sollen den jungen Menschen auf zeitgemäße Weise nähergebracht werden. Sie sollen verstehen, was sie singen und sich mit den Sinnfragen und den angesprochenen Themen wie Freude und Leid, Geburt, Sterben und Tod auseinandersetzen. Deshalb wird während der Proben der Inhalt des jeweiligen Werkes in Bezug zur Lebenswirklichkeit der Jungen gestellt.

Der Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart ist in Form einer Chorschule organisiert. Er betreibt systematische Nachwuchsarbeit, beginnend im Vorschulalter, ist aber kein Internatschor. Derzeit besteht er aus etwa 190 Sängern.

Den Chor leitet Michael Čulo. Er studierte Kirchenmusik (A-Diplom) mit den Hauptfächern Chorleitung, Orgelliteraturspiel und -improvisation sowie Tonsatz / Komposition und Gesang / Gesangspädagogik (Künstlerische Abschlussprüfung) in Rottenburg und Tübingen und erhielt dafür Bestnoten. Zahlreiche Meisterkurse (Orgel u. a. bei Almut Rößler, Michel Chapuis und Willibald Bezler, Chorleitung bei Eric Ericson, Helmuth Rilling und Georg Grün, Cembalo und Generalbass bei Carsten Lorenz, Alberto Rinaldi und Junghae Lee) ergänzen seine Studien.

Čulo war 2004-2007 Assistent an der Domsingschule in Rottenburg / Neckar, 2007-2009 Assistent von KMD Kay Johannsen an der Stiftskirche Stuttgart und von LKMD i. R. Prof. Siegfried Bauer im Amt für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, 2010-2013 musikalischer Mitarbeiter beim Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart und Orgelsachverständiger der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und ist seit April 2009 Bezirkskantor in Nürtingen.

Im Juli 2013 hat Michael Čulo die Leitung des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart von Friedemann Keck übernommen.

Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Inhaber der Lobby-Card, Schüler, Studenten, Mitglieder des Fördervereins Musik am Ulmer Münster und Hartz-IV-Empfänger sowie Behinderte mit Ausweis-B bei Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Behinderte Personen mit Ausweis-B erhalten den ermäßigten Eintrittspreis und die Begleitperson erhält freien Eintritt.

Für Rollstuhlplätze kontaktieren Sie bitte livekonzepte Michael Köstner unter: 0731-4038180

Ort der Veranstaltung

Chorraum des Münsters
Münsterplatz 21
89073 Ulm
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Ulmer Münster ist nicht nur die größte evangelische Kirche Deutschlands, sondern auch noch die höchste Kirche der Welt. Der 161,53 Meter hohe Kirchturm wird allerdings von der Sagrada Familia übertrumpft werden, sobald diese fertiggestellt ist. Eine weitere Besonderheit des Ulmer Münsters ist die Tatsache, dass die Finanzierung der Erbauung im 14. Jahrhundert weitgehend durch die Bürger der Stadt selbst getragen wurde.

Auf Grund der herrschenden Unruhen waren die Ulmer immer wieder durch Belagerungen von ihrer Kirche abgeschnitten, die vor den Toren der Stadt lag. Bereits zur Grundsteinlegung 1377 ließen sich die geplanten Ausmaße der Kirche erkennen: Der Chor war mit 29 Metern Länge enorm. Im 16. Jahrhundert musste der Bau durch zunehmende innenpolitische Spannungen, die Reformation, aber auch einfach wegen der Geldknappheit stillstehen. Drei Jahrhunderte später, im Jahr 1890, wurde die Fertigstellung des Bauprojektes mit einem Festakt gefeiert. Ulm war nun die Stadt mit der höchsten Kirche der Welt. Heute ist sie sowohl historisches Zeugnis wie Gemeindekirche: Mit 2500 Gemeindemitgliedern ist die Evangelische Münstergemeinde sogar die kleinste Gemeinde der Gesamtgemeinde Ulm.

Im Ulmer Münster werden nicht nur regelmäßig Gottesdienste und Liturgien gefeiert, es ist auch Ort zahlreicher kultureller Veranstaltungen. Regelmäßig finden hier Orgelkonzerte statt. Die Ulmer sind stolz auf ihr Münster – damals wie heute.